Begleitete Wohnmobilreise Alaska | Yukon

Die Route dieser Wohnmobilreise spricht für sich! Viele der landschaftlichen Höhepunkte und Yukon Nationalparks sind Teil dieser Runde. Preis p.P. bei 4 Personen im Wohnmobil ab 1.680,- €

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Reiseverlauf
Leistungen
Termine
Preise

29.08.: Anchorage - Palmer
Nach Ankunft in Anchorage übernehmen Sie Ihr Wohnmobil. Sie verlassen Anchorage und fahren nach Palmer.
1 Nacht in Palmer. (70 km)

30.08.: Palmer - Glennallen - Tok
Fahrt nach Tok mit Abstecher zum Hatcher Pass. Wenige Kilometer südlich des Passes liegt der Independence Mine Historical Park. Weiter auf der Strecke ist eine Wanderung zum Matanuska-Gletscher eingeplant. Sie besuchen die Moschusochsenfarm. Glennallen liegt am Rande des Wrangell-St. Elias Nationalparks.
1 Nacht in Tok.  (460 km)

31.08. Tok - Haines Junction
Es geht entlang am malerischen Ufer des riesigen Kluane Lake. In den umliegenden Bergen bestehen beste Chancen, einige der seltenen schneeweißen Dallschafe zu Gesicht zu bekommen.
1 Nacht in Haines Junction.  (478 km)

01.09.: Haines Junction - Whitehorse - Atlin
Über den Klondike Highway geht es weiter zur Tagish und Atlin Road. Bestaunen Sie in Carcross die kleinste Wüste der Welt, die Carcross Dessert und den Emerald Lake. Erleben Sie Atlin am Atlin Lake. Ursprünglich war Atlin Goldgräberort.
1 Nacht in Atlin. (330 km)

02.09.: Atlin - Whitehorse

Heute geht es auf der Atlin Road und dem Alaska Highway zurück nach Whitehorse, der Hauptstadt der Provinz.
2 Nächte in Whitehorse. (180 km)

03.09.: Whitehorse
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie sollten auf jeden Fall den schön restaurierten Raddampfer S.S. Klondike besichtigen, der früher die Goldsucher nach Norden brachte. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Yukon Transportation Museums.

04.09.: Whitehorse - Dawson City
Über den Klondike-Hwy führt die heutige Etappe zurück nach Dawson City. Sie werden unterwegs den mächtigen Yukon River sehen, mit fast 3200 km Länge eine der längsten Wasserstraßen Nordamerikas. Alte Rasthäuser und kleine Orte erinnern immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches vor 100 Jahren.
2 Nächte in Dawson. (533 km)

05.09.: Dawson City
Der heutige freie Tag steht ganz im Zeichen des Goldrausches. Besichtigen Sie die Klondike Goldfelder und erleben Sie die Goldrauschatmosphäre. Versäumen Sie abends nicht die Vorstellung der typischen Klondike Show in der “Diamond Tooth Gerties“ Gambling Hall.

06.09.: Dawson City - Top of the World Highway - Tok
Sie setzen die Reise fort über den „Top of the World Highway“. Jenseits der Baumgrenze durchfahren Sie alpine Hochplateaus und erleben eine einzigartige hügelige Landschaft mit borealem Nadelwald und Tundra. Dabei überqueren Sie am Little Gold Creek den höchst gelegenen Grenzübergang zwischen Kanada und den USA. Auf dieser Strecke passieren Sie so sonderbar klingende Ortschaften wie Chicken, Action Jackson oder Jack Wade Camp.
1 Nacht in Tok. (306 km)

07.09.: Tok - Delta Junction - Fairbanks
Sie folgen dem Alaska Highway bis Delta Junction und weiter auf dem Richardson Highway bis Fairbanks. Kurz vor Fairbanks erreichen Sie North Poli, die Heimat des Amerikanischen Santa Claus.Heute sehen Sie auch die Trans-Alaska-Pipeline, die unweit des Highways den Tanana River quert.
(330 km)

08.09.: Fairbanks
Nutzen Sie diesen freien Tag in dieser Stadt, die nur ca. 320 Kilometer vom Polarkreis entfernt liegt, ist für die Erkundung der lokalen Sehenswürdigkeiten und der näheren Umgebung vorgesehen. Besuchen Sie den Pioneer Park, das Alaska Dog Mushing Museum. Es locken interessante Exkursionen zur Teilnahme. Empfehlenswert ist hier die Raddampferfahrt auf dem Chena River.
Andere Optionen sind ein Besuch der Crown of Light, einer Diashow zum Thema Nordlichter, oder die Gold Rush Show im Malemute Saloon.

09.09.:Tag: Fairbanks - Denali Nationalpark
Wieder auf dem George Parks Highway mit einem Zwischenstopp in Nenana und der Möglichkeit zum Besuch des Alaska Railroad Museums, erreichen Sie weltberühmten Denali NP. (194 km)

10.09.: Denali Nationalpark
Der heutige freie Tag ist ohne Frage ein landschaftlicher Höhepunkt Ihrer Rundreise. Unternehmen Sie eine Busfahrt in den Denali Nationalpark (optional). Mit einem Shuttle-Bus geht es tief hinein in eine der sehenswertesten Landschaften Nordamerikas. Bei gutem Wetter erblicken Sie den majestätischen Mount McKinley, mit 6193 Metern die höchste Erhebung der USA. Auch die vielfältige Tierwelt ist sehr beeindruckend. Mit ein wenig Glück sehen Sie Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären.

11.09.: Denali NP - Talkeetna - Wasilla

Die Route führt südwärts Richtung Anchorage. Hier erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft mit ständig wechselndem Panorama: Gletscher in der Ferne und Biberdämme im nahen Fluss. Bei Interesse können Sie heute von Talkeetna aus einen Rundflug zum Mt. McKinley, mit 6.194 m der höchsten Berg Nordamerikas, machen (optional.). Am Susitna River können Sie eine
Raftingtour unternehmen (optional).
1 Nacht in Wasilla. (332 km)

12.09.: Wasilla - Anchorage - Seward
Auf dem Weg nach Seward machen Sie einen Abstecher zum Portage Glacier. Sie können dort eine Bootsfahrt unternehmen. Versäumen Sie nicht den prämierten Film “Voices of the Ice”.
2 Nächte in Seward. (275 km)

13.09.: Seward - Kenai Fjords Nationalpark
An Ihrem freien Tag lohnt es sich einen in den Kenai Fjords Nationalpark zu unternehmen. Sie machen eine Bootsfahrt in die faszinierende Gletscherwelt des Parks, wo Sie Weißkopfadler, Seelöwen, Seeottern, Wale und Delphine beobachten
können.

14.09.: Seward - Soldotna - Homer
Heute fahren Sie in die kleine Hafenstadt Homer, am Südwest-Ende der Kenai-Halbinsel. Besuchen Sie die alten, russischen Dörfer der ersten Einwanderer.
2 Nächte in Homer. (288 km)

15.09.: Homer
Nutzen Sie diesen freien Tag für die Erkundung Homers. Auch hier werden schöne Bootsausflüge angeboten. Oder Sie versuchen sich beim Hochseefischen?

16.09.: Homer - Anchorage
Rückfahrt nach Anchorage. Sie machen einen Abstecher nach Ninilichik, eine der ältesten Siedlungen auf der Kenai Peninsula, um die russisch-orthodoxe Kirche zu besichtigen. Kurz vor Anchorage legen Sie einen Stopp am “Potters March Refuge” ein, um eine Vielzahl an Vögeln zu beobachten.
1 Nacht in Anchorage. (373 km)

17.09.: Heimreise

Gesamtkilometer: ca. 4.150

  • 19 Übernachtungen auf Campingplätzen, 19 Tage Wohnmobil von Cruise America/Canada inkl. unbegrenzter Freikilometer/Freimeilen
  • deutschsprachige Reisebegleitung ab/bis Anchorage
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung, 1 Mio USD/CAD Zusatz-Haftpflichtversicherung
  • Bereitstellungsgebühren
  • Campingausstattung, Fahrzeugausstattung
  • alle anfallenden Steuern, Straßenkarte, zusätzliche Fahrer, Campingplatzgebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Kraftstoff für das Wohnmobil, Zusatzgebühren auf den Campingplätzen (z.B. für Feuerholz), Nationalparkeintritt, optionale Aktivitäten, Mahlzeiten, Trinkgeld, Transfer

29.08.14 - 17.09.14  ab/bis Anchorage

Preis p.P. bei 4 Personen im Wohnmobil:

ab 1.680 €

Beratung & Buchung

Frau Andrea Popp
Fliederweg  21
D-89584 Ehingen

(+49) 07391 - 50 46 44

"Oh ja, ich möchte die Reise..."

Unverbindliche Angebotsanfrage

Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein.

Wir beraten Sie gerne telefonisch

Montag bis Freitag 09.00 bis 18.00 Uhr.
Nach Vereinbarung auch gerne abends oder am Wochenende.

(+49) 07391 - 50 46 44

Ihr individuelles Angebot

 
 

"Ich möchte unverbindlich ein..."

Besuchen Sie uns

Der-Kanadaspezialist
Fliederweg  21
D-89584 Ehingen

 
 
 

Canada Specialist Select
 
 
Vancouver Specialist
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen